Einladung zur Teilnahme

Zu allen Zeiten und in allen Staaten spielten eine vielfältige Kulturarbeit, die kulturelle Verständigung und der kulturelle Austausch mit anderen Ländern, immer eine herausragende Rolle für die ußenpolitik. Sie verhalfen zu einem harmonischen Verhältnis, festigten das gegenseitige Verständnis und die international Freundschaft.

Auch in Deutschland und Russland ist kulturelle Diplomatie ein wichtiger Teil außenpolitischer Bestrebungen, sie fördert das internationale Ansehen und unterstreicht die guten Namen unserer Staaten.

Heute, in Zeiten eines abgekühlten Klimas zwischen Russland und den Staaten Europas, unter denen Deutschland eine führende Position einnimmt, benötigen die außenpolitischen Prozesse eine Korrektur.

Wie ist der wertvolle Einfl uss der kulturellen Diplomatie zu steigern? Wie kann es gelingen, auch unter schwierigen Voraussetzungen die Kontinuität der besten Tradition eines jahrhundertealten deutsch-russischen Kulturdialogs zu erhalten? Wie sind neue Bedeutungen, Formen und Methoden für eine Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Russland zu entwickeln?

Junge Menschen aus Deutschland und Russland, die sich als Teilnehmende des internationalen Forums “Kulturelle Diplomatie im 21. Jahrhundert: neue Herausforderungen, neue Entscheidungen“ zusammenfi nden werden, rufen dazu auf, sich mit dieser komplizierten Ausgangssituation auseinanderzusetzen, neue Herangehensweisen und Werkzeuge kultureller Diplomatie und internationaler jugendlicher Zusammenarbeit zu schaff en, ebenso wie dazu, selbstgestaltete gemeinsame Projekte zu entwickeln.

Das Forum fi ndet vom 11. bis 14. April 2016 im Moskauer ethnographischen Park-Museum „ETHNOMIR“ (Region Kaluga) statt. Das Forum versteht sich als öffentliche Diskussions-Plattform und als Kooperations-Basis für sozial engagierte kreative junge Menschen aus Deutschland und Russland. Hierbei werden sowohl Themen im Zentrum stehen, welche die Teilnehmenden selbst beitragen, als auch solche, die das Organisations-Team des Forums vorschlägt.

Die Vorbereitung und Durchführung des Forums der kreativen Jugend wird realisiert durch das Institut für Wirtschaftsstrategien des Fachbereichs für Sozialwissenschaften RAN in Russland und durch das deutsch-russische Kulturzentrum „VIKA“ e.

  1. in Hannover. Unterstützt wird das Projekt durch den Fonds für öff entliche Diplomatie A. M. Gorchakov (Moskau), durch das Russische Staatliche Koordinationsbüro für den Jugendaustausch mit der Bundesrepublik Deutschland (Moskau), durch den Fonds „Deutsch-russischer Jugendaustausch“ (Hamburg) und durch das Niedersächsische Landesamt für Soziales, Jugend und Familie (Hannover).

Der Aufruf zur Teilnahme am internationalen Forum “Kulturelle Diplomatie im 21. Jahrhundert: neue Herausforderungen, neue Entscheidungen“ richtet sich an junge Menschen im Alter von 16 bis 26 Jahren. Eingeladen sind (angehende) Kunst- und Literatur-Schaff ende, Regisseurinnen und Regisseure, Journalistinnen und Journalisten, Musikerinnen und Musiker und viele mehr. Ebenso richtet sich die Einladung an Managerinnen und Manager, Marketing-Spezialistinnen und -Spezialisten, an Ökonominnen und Ökonomen, PR-Tätige und alle, die darauf brennen, sich mit Kolleginnen und Kollegen aus Russland auszutauschen, eigene Sichtweisen, kreative Ideen und Projekte vorzustellen.

Anmeldeschluss ist der 10. Februar 2016!

Anmeldeformulare fi nden sich zum Download auf der Homepage des deutsch-russischen Zentrums „VIKA“ e. V.: www.russkiymir.de.

Bitte schicken Sie Ihre Unterlagen, das Anmeldeformular mit Foto, sowie einen Scan der ersten Seite Ihres deutschen Reisepasses in elektronischer Form an vikapost@gmx.de.

Informationen über Ihre Zulassung zur Teilnahme fi nden Sie ab dem 15. Februar 2016 auf der Homepage des deutsch-russischen Zentrums „VIKA“ e. V.: www.russkiymir.de.

Alle Teilnehmenden erhalten eine persönliche Einladung.

Die Kosten für Verpfl egung und Unterkunft während des Forums trägt das Organisations-Team.

Die Fahrt von Deutschland nach Moskau bezahlt der Teilnehmer selber oder die Organisation, die ihn schickt.

Alle Teilnehmenden sind dazu aufgerufen, im Anschluss einen Teilnahmebericht zu verfassen und diesen der Öff entlichkeit zur Verfügung zu stellen.

Kontakt für Fragen und Information:

E-mail: vikapost@gmx.de; alina.pike@gmail.com

Tel.: +49(0)5136 9721679; +49(09176 642271777

Telefon: +49(0)5136 9721679; +49(0)17664271777

Um eine passende Zusammensetzung der Teilnehmenden am Forum zu ermöglichen, ebenso wie eine möglichst eff ektive Zusammenstellung der deutsch-russischen Projektgruppen zu garantieren, wird eine Vorauswahl unter den eintreff enden Teilnahme-Formularen durchgeführt. Auf Basis der Angaben fi ndet eine Bewertung der kreativen, berufl ichen und intellektuellen Kompetenzen der potentiellen Teilnehmenden statt.

Teilnahme-Formular

Anmeldeschluss ist der 10. Februar 2016