Die Kuratoranrede von Herrn Soslan Warsijew

Soslan Warsijev – Mitglied des Organisationskomitees, Vorsitzender des Rates des Zentrums für Kultur und Sport; Vorsitzender des Organisationskomitees des Internationalen Volkstanzfestivals “Goldene Duo”; Mitglied des Beirats der NGO “Interaktion der Kulturen”; sowjetischer, russischer Spezialist auf dem Gebiet des Spezialkrafttrainings im Bereich Körperkultur und Sport höchster Leistungen.

WARSIJEV: Herzlich begrüße ich alle Teilnehmer des Internationalen Forums der kulturellen Diplomatie.

Ich bin Soslan Warsijev, Vorsitzender des Rates des Zentrums für Kultur und Sport. All meine Arbeit ist mit  Massenkörperkultur und Sport höchster Leistungen verbunden. Mein Vater, Hadzhismel Petrovich Varziev, ist ein bekannter Choreograf und verdienter Künstler Russlands. Meine ganze Tätigkeit verlief immer – auch jetzt noch – Seite an Seite mit der Kultur, denn ich wuchs in einer schaffensfreudigen Familie auf. Unser Land war schon immer multikulturell und strebte danach, günstige Bedingungen sowohl für die Vertreter jeglicher ethnischer Gruppen zu schaffen, die in seinen Gebieten leben, als auch für Migrantinnen und Migranten. Heute hat sich in Deutschland, meiner Meinung nach, eine schwierige Situation gebildet, und vielleicht ist es sinnvoll, die russische Erfahrung zu übernehmen. Was kann die kulturelle Diplomatie heute tun, was können die Jugendlichen unternehmen, was können sie sich einfallen lassen und welche Instrumente benutzen, um die so notwendigen und wichtigen Themen des Tages zu lösen? Es muss nicht pathetisch, sondern realistisch sein – das ist wichtig. Lass es kleine Projekte sein, aber sie sollten ein Teil von dem sein, was die Grundlage des Weltsockels stärkt. Seid wagemutig! Seid schaffensfreudig! Gewinnt!